Lasst den Mann reden

In den letzten Wochen habe ich viel über Gregor, sein Label „Sounds of Subterrania“ und das Labelfest „Bite it“ im colunbia Club geschrieben. nun isz der tag gekommen, um 18.30 h öffnen sich die Türen und es soll auch noch einige Karten geben. Und zur feier des Tages und als krönender Abschluss des Countdowns hat nun der Meister selbst das Wort:

Dead and/or alive

Ja, ich bin momentan monothematisch, aber das ist doch besser als nichts. Treue Blogleser fragten mich, was denn für Musik beim „Bite it!“ am 29. und 30. November im Columbia Club zu hören sei. Offenbar hat Veranstalter Gregor diese Frage auch schon gehört. Und weil er versteht, dass niemand die Katze im Sack kaufen mag, sei diese nun lebendig und/oder tot (Tach, Herr Schrödinger), hat er einen ziemlich großartigen Sampler zum Download bereitgestellt. wenn ich richtig verstanden habe, ist die Zahl der Downloads auf 1.000 limitiert, aber was weiß denn ich schon. Mit drauf ist auch die wundervolle Trixie Trainwreck, die auch in Trailer #3 brilliert.

Disclaimer: Nachdem gerade heute in diesem Internet mal wieder die Frage nach bezahlter Reklame Thema war – ich unterstütze die Sache, weil ich sie großartig finde, und bekomme dafür kein Entgelt.

Nachtrag: Jaja, ich habe es verpeilt, jetzt ist der Downloadlink drin. Und im nächsten Entry kommt ein Orang Utan vor, versprochen.

Weitergebissen

Ihr habt noch immer keine Karten für Gregors „Bite it!“-Labelfest am 29. und 30. November im Columbia Club gekauft, Ihr kleinen Racker. Das ist dumm, aber zum Glück sind noch welche da. Vermutlich überzeugt Euch der zweite Trailer mit Freddy Fischer.

Aber kauft jetzt nicht alle sofort Eure Karten. denn dann hätte ich keinen Grund, hier Trailer #3 zu zeigen. Und das wäre schade, denn es ist mein Lieblingstrailer.