Willkommen in Heidenau

Deutschland 2015. Rassistische Verbrecherbanden üben landauf landab weitgehend ungehindert ihren Terror aus. Es ist zum Weinen, zum Zittern, zum Kotzen. Da mag selbst Musik kaum Trost spenden. Obwohl, hübsch ist es, das Lied der sympathischen Kleinstadt Heidenau in Südostsachsen. „Na komm tritt ein, Du bist willkommen, setz Dich zu uns, krieg das Zuhausgefühl…“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s