Aha

Straßen nennt man nach bedeutenden Menschen. Doch manchmal verblasst der Ruhm im Laufe der Zeiten etwas und dann freut sich die Nachwelt  (ich zumindest) sehr über diese kleinen Erklärschilder, denen beispielsweise die Graefestraße in Kreuzberg nach einem großen Ophtalmologen benannt worden ist.  Solche Informationsschildchen wären übrigens auchin meinem Heimatdorf Markoldendorf hilfreich. Ich habe da zwar 30 Jahre gelebt, aber weiß bis heute nicht, wer August Kettler und August Düker waren.

Doch zurück nach Berlin, genauer gesagt nach Friedrichshagen (der „BBB“-Schriftzug ist übrigens bis jetzt unerklärt). Dort ist offenbar jemand mit einem sehr speziellen Humor für diese Zusatzschildchen zuständig.

Bild

Nachtrag: Ich lege Wert auf die Feststellung, dass ich nichts gegen Meister Pfeiffer gesagt haben will. Der war in der Tat sehr bedeutend, wie ein Blick in die Allgemeine Deutsche Biographie belegt.

Advertisements

2 Gedanken zu „Aha

  1. Das BBB in Friedrichshagen dürfte zum Berliner Bürger-Bräu gehören. Allerdings assoziere ich selbst stets die Berliner Bäderbetriebe mit BBB. Pfeiffers gab es übrigens viele Verdienstvolle. Man denke nur an das (weniger angenehme) Pfeiffersche Drüsenfieber oder aber auch Eduard (Sozialreformer) oder Engelbrecht Pfeiffer (Bildhauer).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s